Berichte der Byron Carp Teams

Byron Unlimited Team: Gewinner des Byron Carp Cup 2016

 

Es war ein harter Kampf, der erst in den letzten Stunden entschieden wurde. Erst nach der Strategieänderung und der Umstellung des Futters auf Amur konnte die Wende eingeleitet werden. Schlussendlich gewann das Team Byron Unlimited mit dem folgendem Ergebnis:

 

1. Platz

Team Byron Unlimited 568,125 kg

2. Platz

Fischerfreunde Fürstenfeld 529,595 kg

3. Platz

Anaconda Mega Beits 525,575 kg

 

die weiteren Einzelheiten sind unter der Rubrik Byron Carp Cup 2016 zu finden.

 

Byron Austria Team: Saisonstart "Little Carp Cup, April 2014

 

Das Byron Austria Team ist schon bereit für die Saison 2014. "Bewaffnet" mit den neuen Byron Unlimited Distance Ruten konnte das Team (Peter Müller, Andreas Slama) beim Little Carp Cup den 2. Platz erringen. Sie konnten die gleiche Anzahl Karpfen wie die Sieger landen, jedoch war das Gesamtgewicht der Fische kleiner als jenes der späteren Sieger.

Byron Unlimited Team: "das Finale", Zapresic, Okt. 2013

 

Unseren letzten Bewerb dieses Jahr bestritten wir in Zapresic. Dieser See ist dafür bekannt, dass nur sehr viel Füttern die Fische an den Platz bringt. Wir konnten in ca. 130 Metern Entfernung eine interessante Stelle mit hartem Untergrund finden. Diesen Spod befütterten wir mit folgendem Mix: Mais, Tigernüsse, Hanf (Sonubaits), Crab&Crayfish 14mm Boilies (Sonubaits) gemischt mit unseren selbstgemachten Kugeln. Als Hakenköder benutzten wir 14mm Crab&Crayfish sowie Tigernüsse. Bereits nach 24 Stunden konnten wir die ersten Fische auf unserem Spod fangen.

Nach den ersten Fängen erhöhten wir den Anteil der der Boilies in unserem Sopdmix, um die Fische besser am Platz halten zu können. Nachdem wir den Anteil der Boilies erhöhten, wurden auch die Fische stetig größer. So konnten wir auch den größten Fisch des Bewerbes mit 26,125 fangen. Zusätzlich fingen wir einige Karpfen zwischen 15 und 20 kg und Amur bis zu einem Gewicht von 17,70 kg. Im Kampf mit den großen Fischen konnten wir die Byron Long Range Competition Ruten so richtig ausreizen. Kurz vor Ende des Bewerbes verfütterten wir das restliche Futter und legten zwei Ruten mit Byron Tropical Stevia darauf ab. Es dauerte nicht lange und die erste Rute lief ab. Der Fisch war noch nicht im Kescher da lief bereits die zweite Rute ab. Da Stefan mit dem Keschern des ersten Fisches beschäftigt war, hatte Mike das Vergnügen den letzten Fisch des Bewerbes (2 Minuten vor Ende) zu drillen

 

Endergebnis:

 1. Platz Team Byron Unlimited (368,375kg)

 2. Platz Team Secret Baits (207,700kg)

 3. Platz Team Bamt Mace (190,975kg)

 

Ein toller Abschluss für eine wunderbare Saison!

 

Abschließend möchten wir uns bei unserem Sponsor, für das zur Verfügung gestellte Tackle und das grandiose Futter, das uns den Vorsprung gegenüber unserer Konkurrenz verschaffte, bedanken.

Byron Unlimited Team, Marjan Cerno - Carp Cup, Sept. 2013

 

 

Vom 19.-22.09. 2013 nahmen wir, das Byron Unlimited Team mit Michael Huber, Stefan Radlingmaier und Hans Wu, am Marjan Cerno Carp Cup am Finzula See in Kroatien (Nähe Zagreb) teil.

Die Auslosung bescherte uns den Platz mit der Nummer 3 inmitten von vier kroatischen Teams. Da die Kroaten dafür bekannt sind, extreme Weiten von 150 Metern und mehr zu befischen, lief das Ganze auf eine Weitenjagd hinaus. An diesem Punkt waren wir froh, dass wir uns auf unsere Byron Long Range Competition Ruten verlassen konnten. Mit den neuen Unlimited Distance Spod war es uns möglich, auch solche Wurfweiten zu befüttern. Auf Grund der guten Drilleigenschaften der Long Range Competition, verloren wir fast keine Fische. Unser Spodmix bestand aus Mais, Tigernüssen, Sonubaits Hanf, Sonubaits Tiger Fish Pellets sowie Tropical Stevia von Byron. Auch am Haken verwendeten wir Byron Tropical Stevia Boilies und konnten großteils Karpfen damit fingen. Die Amur fingen wir mit zwei Maiskörnern in Kombination mit verschiedenfärbigen Corn Stops von Avid Carp. Nach 3 harten Tagen waren wir mit unseren Kräften am Ende und das Endergebnis stand fest:

 

 1. Platz Team Byron Unlimited (257,375kg)

 2. Platz Team BF Baits (194,200kg)

 3. Platz Hrvatska Legija (189,570kg)

 

Abschließend möchten wir uns bei unserem Sponsor für das zur Verfügung gestellte Tackle und das grandiose Futter, das uns den Vorsprung gegenüber unserer Konkurrenz verschaffte, bedanken.

 

Byron Austria Team am Carp Brothers Cup 2013

 

 

Bereits zum 7. Mal nahmen wir (CT-Byron Austria) am CarpBrothers Carpcup in Palotas To teil. Wie schon die Jahre zuvor, teilte uns das Losglück wieder einmal einen Platz im seichten Seeabschnitt zu. Wie auch die Jahre zuvor, waren wir mit dem gezogenen Platz nicht sehr zufrieden, aber dafür konnten wir wenigstens auf ausreichend Erfahrung für Seeabschnitt zurückgreifen.

Zu Beginn des Bewerbes, waren, zu unserer Verwunderung, auch einige größere Karpfen (bis 9,00 kg) sowie ein +14,00 kg Schuppenkarpfen in unserer Fangstatistik zu verzeichnen.

Aufgrund der stark zunehmenden und vor allem auch anhaltenden Hitzewelle (+38,0 Grad im Schatten - leider aber kein Schatten) wanderten die Karpfen in den tiefen Seeteil ab. In den beiden kommenden Tagen konnten wir lediglich vereinzelt Karpfen und diese mit einem Höchstgewicht von 3,00 bis 4,00 kg fangen. Um diesem Hitzefiasko nicht tatenlos gegenüberzustehen, änderten wir die letzten beiden Tage unsere Strategie und versuchten gezielt den Armuren nachzustellen. Dank unserer Byron-Long Range Ruten konnten wir jene Seebereiche anfischen, die sonst nur den Bootsfischern vorbehalten waren, und wurde unsere Kraftanstrengung in den letzten beiden Nächten belohnt. Wir fanden den erhofften Armurplatz und konnten so wieder Platz um Platz gutmachen.

Leider fehlten uns am Ende ein paar Stunden und 4,00 kg auf den 3. Gesamtrang. Wir konnten aber letztendlich den Sektorsieg unangefochten heimfischen und gilt erneut unser Dank für die tolle Endplatzierung unserem Sponsor - Karl Kramreiter und seinem Team, sowie seiner hervorragenden Fischerausrüstung.

 

Byron Austria bei der 3. Boilie Challange am Szeki To, Ungarn. Mai 2013

 

Am 29.4.2013 begann für uns (CT Byron Austria) die heurige Wettkampfsaison, und so brachen wir zur diesjährigen Boilie-Challange am Szeki To in Ungarn auf. 61 Teilnehmer aus 7 Nationen (Österreich, Deutschland, Ungarn, Rumänien, Tschechien, Bulgarien und Frankreich) waren für diesen Wettbewerb genannt und startberechtigt.

 

Das Losglück wies uns einen Angelplatz im mittleren (gelben) Sektor zu und so war, aufgrund unserer Gewässerkenntnis, eigentlich schon zu Beginn klar, dass eine gute Endplatzierung nur sehr schwer erreichbar sein wird.

 

Unsere Erfahrungen gaben uns wieder einmal recht, und so war der obere, seichte (Wassertiefe bis max. 1,30 m), rote Sektor der fischreichste Teil des Gewässers. Aufgrund unserer neuerlich zutreffenden Futtermischung, -strategie, sowie der Byron Geheimwaffen (Byron Long Range Competition Ruten) konnten wir im Bereich des ehemaligen Bachbetts (Wurfdistanz ca. 165 - 170 m) nach mühevollen 48 Arbeitsstunden endlich die Fische ansprechen und vor allem, wegen des permanenten Futtereintrags, die restlichen 72 Wettkampfstunden auch am Futterplatz halten.

 

In der Endergebnisliste standen letztendlich 140 Stk. Karpfen mit einem Gesamtgewicht von 551 kg zu Buche und belegten wir damit den hervorragenden 5. Gesamtrang.  Überdies konnten wir uns, mit mehr als 202 kg Vorsprung, den Sektorsieg im gelben Sektor sichern.

 

Ein herzliches Dankeschön an unseren Ausrüster und Sponsor - Fa. Byron/Rössler für die tatkräftige Unterstützung und das hervorragende Material.

 

Die bekannte Band "Die Seer" fischt und fängt mit Byron! Sept. 2012

 

Bericht von Mario Pecoraro: wir waren am Wochenende in Gmunden und haben zwei Events gespielt und ich hatte etwas Zeit um am Traunsee mein neues Byron Hecht-Equipment auszuprobieren.

Ich glaube mein Fangerfolg spricht für diese Marke, von der ich wirklich bis auf das letzte Detail KOMPLETT begeistert bin!! Es hat am Samstag fast den ganzen Tag geregnet und ich konnte trotz teils widrigstem Wetter einen richtig angenehmen Tag am Boot verbringen.

Ich habe dieses Pracht-Exemplar mit meiner neuen Byron Mammoth Handmade Spinning und dem gelben Byron Crank Bait gefangen. Genauso wie auf dem Foto: ein Hecht mit 82cm und 3,1kg!

 

Ich bin total begeistert und habe alles auch auf der SEER Fanpage gepostet.

http://www.facebook.com/dieSeer

 

Das Byron Austria Team bei den WCC, September 2012

 

Auch heuer war das Byron Austria Team bei den heurigen World Carp Classic, - erstmalig in Italien am Lago di Bolsena ausgetragen - voll motiviert und gut vorbereitet dabei. Neben den Futtermischungen und Boilies waren vor allem die neuen Byron Long Range Competition Karpfenruten als "Geheimwaffe" im Gepäck.

 

Mit dem gezogenen Angelplatz (Sektor SBS  Peg 1) war das Team anfangs eigentlich sehr zufrieden. Leider hat dann der Wind einen Strich durch die Rechnung gemacht und annähernd den gesamten Fischbestand ans gegenüberliegende Seeufer getrieben. Trotzdem konnten letztendlich mehrere Karpfen im hohen einstelligen Kilo-Bereich gelandet werden.

 

Das Team Byron Austria beendete die WCC schlussendlich unter den Top 35 (von 160 Startern), und konnte in seinem Sektor den hervorragenden 2. Platz erreichen.

In der Mannschaftswertung erreichte das Byron Team gemeinsam mit zwei anderen Teams als Carp Team Austria gewertet, den ausgezeichneten 4. Gesamtrang.

 

Persönlicher Rekord, Mike Huber, Byron Unlimited Team, Mai 2012

 

Vor zwei Wochen konnte ich meinen neuen Personal Best fangen. Drei wunderschöne Tage am Wasser und ein tolles Ergebnis. So konnte mein Sohnemann Jakob einen schönen Schuppi mit 16,5 kg fangen. Ich fing zum Abschluss am letzten Morgen bei Sonnenaufgang einen mächtigen Schuppenkarpfen mit 27.5kg.

Was für ein Morgen...

 

24h Cup Breitenleer Teich, Mai 2012

 

So wie schon im letzten Jahr, hatten wir heuer unseren ersten Cup, Anfang Mai. Nach der kleinen Enttäuschung vom letzten Jahr, beschlossen wir noch besser zu werden! Wir hatten einen guten Platz gezogen und hatten auf 40-50 m einen super Hotspot. Untertags lief alles bestens und wir waren bis zur Halbzeit mit ca. 50 kg auf Platz 1. Leider hatten wir in der Nacht, so wie letztes Jahr auch, wenig Erfolg und wurden von 3 Teams überholt die im Uferbereich ständig Fische fingen. In der Früh hatten sie schon alle über 60 kg gefangen und wir blieben in der Nacht ohne Biss. Um 4 in der Früh bereiteten wir alles fix und fertig für den Tag vor, um noch einmal Vollgas geben zu können. Wir fütterten wieder und fingen bis 11 Uhr noch 19 Karpfen und hatten einen Vorsprung zum nächsten Platz von über 40 kg. Der Gewinner war knapp 9 kg vor uns und es war richtig spannend. Die 4 Teams kämpfen um die ersten Plätze, die wir dann leider knapp verfehlt hatten. Insgesamt haben wir über 45 Karpfen gefangen und sind relativ stolz auf unser Ergebnis, weil wir auch das jüngste Team waren, welches gestartet ist!

 

Hans Wu von Rössler besiegt Spinnfisch Weltmeister Dietmar Isaiasch bei der Austrian Fishing Show 2012

 

Während der Austrian Fishing Show in Wundschuh im März 2012 kam es zu einem freundschaftlichen Wettstreit zwischen unserem Hans und dem Weltmeister. Das Aufeinandertreffen am Wasser endete mit den Worten von Dietmar "Hans, dieses Battle hast Du gewonnen". Zahlreiche Schaulustige waren dabei, wie dutzende Hechte gefangen, und schonend zurückgesetzt wurden.

Byron Unlimited Team - Saisonstart - 48 Stunden am Wasser, März 2012

 

48 Stunden am Wasser und so ein Ergebnis: 23,5kg, 20,4kg und 5 weitere Karpfen zwischen 14 und 16kg. Ein wirklich gelungener Start in die neue Saison!

 

 

 

Byron Carp Team Revolution - Carp Cup am Freibergerteich - Dezember 2011

 

Der für uns letzte Cup dieses sehr durchwachsenen Jahres fand in Fürstenfeld statt. Auch dieses Gewässer ist für uns alles andere als Unbekannt. Wir konnten dort schon das eine oder andere Event für uns entscheiden und wussten daher das es ein sehr launiges Gewässer ist, wo eine gute Auslosung schon die halbe Miete bedeutet. Die besten Chancen auf den Sieg hat man hier auf den Plätzen 5,6,7,8 und 9. Zu unserem Entsetzen mussten wir bei der Auslosung hören dass man NUR mit Boilies und Pop Up´s fischen bzw. füttern darf, was unseren Plan total über den Haufen warf. Die Auslosung brachte uns Platz 12. Schon nach der ersten Nacht war klar dass sich die oben genannten Plätze den Sieg ausmachen werden da sie schon 40 kg voran lagen. Nun mussten wir uns damit abfinden dass wir wohl nicht um die ersten Plätze mitkämpfen können. Die Baits unseres Ausrüsters brachten uns einige schöne Fische und wir konnten uns den sechsten Platz mit 35 kg Vorsprung auf unsere Verfolger sichern. Obwohl es mit dem sechsten Platz von 15 Teilnehmern wieder kein Topergebnis gab konnten wir aufgrund der Tatsache dass wir unseren Sektor dominierten doch zufrieden sein und einen halbwegs guten Cupabschluss zurück blicken.

Alles in allem haben wir unser erstes Jahr als gesponsertes Team unter unseren Erwartungen abgeschlossen und müssen uns eingestehen, dass wir an dem ein oder anderen Cup einfach Lehrgeld bezahlen mussten. Letztendlich möchten wir uns noch bei unserem Ausrüster für die tolle Unterstützung bedanken und hoffen dass wir uns 2012 mit besseren Ergebnissen bedanken können.

Byron Austria Team - WCC 2011 - Lac de Madine, Sep. 2011

 

Wir sind wieder zurück im Lande und haben uns redlich bemüht, die Byron Fahne in Frankreich hochzuhalten! Trotz verhaltenem Losglück (wiedermal in einem nicht sehr fischreichem Sektor gesessen) wurden wir zweitbestes österreichisches Team und belegten schlussendlich von 130 Startern eine eigentlich recht zufriedenstellenden Endplatzierung (unter den ersten 30)

 

 

 

Byron Junior Team - persönliche Bestleistung, August 2011

 

Am 10.8.2011 konnte Gabriel vom Byron Junior Team seinen persönlichen Rekord brechen: ein wunderschöner 13,5er aus dem Bergteil im Waldviertel war nach 20 Minuten gekeschert!

 

 

 

Byron Austria Team - Zapresic, Mai 2011

 

Wieder ein schöner Erfolg für das Byron Team: unter anderem ein "Spiegler" mit 19,58kg, sowie ein Schuppenkarpfen mit 15kg.

 

 

Byron Carp Team Revolution - Boiliecup Rotenturm - Juli 2011

 

Bei diesem Event wollten wir unsere Niederlage vom Byron Cup wieder gutmachen aber es sollte alles anders kommen als geplant. Leider befand ich mich in der Vorbereitungsphase für meine Selbständigkeit, und konnte somit diesen Cup nicht mitfischen. Mein Bruder Christian Englitsch hat sich bereiterklärt kurzfristig für mich einzuspringen. Aufgrund der Tatsache das mein Bruder auf diesem Gewässer die Jahreskarte besitzt wurde beschlossen die erste Nacht mit Partikeln zu fischen. Leider blieben die Bissanzeiger in der ersten Nacht wieder einmal still, worauf die Jungs auf Byron Sweet Plum Boilies umstiegen und die ersten Bisse verzeichnen konnten.

Die Bisse am ganzen Teich wurden von Tag zu Tag weniger und so konnte leider keine Aufholjagd mehr gestartet werden. Am Ende blieb wieder einmal ein enttäuschender 7 Platz von 15 Teilnehmern.

Byron Junior Team - 24h Cup Breitenleer Teich, Mai 2011

 

Am Freitag den 20. Mai 2011 waren Erich und ich schon komplett für unseren ersten Cup vorbereitet. Der Teich hat 12h und ist eine ehemalige Schottergrube. Am Start waren 21 Teams und um 9:30 begann das Fischen. Zuerst markerten wir uns eine Stelle auf ca. 85-95 m mit einer Wassertiefe von 5,5-6 m. Die war der geeignetste Hotspot für diesen Platz. Wir schossen ca. 25-30 unserer Futterbälle auf unsere Angelstelle und ca. 10 Futterraketen mit unserem Spod-Mix. Nach etwa einer halben Stunde bissen die ersten Karpfen und um 15h, beim ersten Wiegen, hatten wir 6 Fische mit einem Gesamtgewicht von 13,20 kg, was zu dieser Zeit den 3. Platz bedeutete. Viele der Teams hatten noch nicht einmal einen Biss. Um 10:30 endete das Fischen und wir kamen auf ein Gesamtgewicht von 60,80 kg. Wir erreichten den 6. Platz mit 60,80 kg und haben um 101g den 4. Platz leider knapp verpasst.

 

Insgesamt sind wir wirklich zufrieden mit unserem 1. Cup und wenn man bedenkt, dass unsere Nachbarn links und rechts von uns jeweils nur 1 Fisch gefangen haben, können wir wirklich stolz auf uns sein.

 

 

Byron Austria Team - 1. Boilie Challenge, Mai 2011

 

Nur 1 Stunde Fahrzeit von Graz entfernt, gleich nach dem Grenzübergang Spielfeld, liegt der Austragungsort der 1. Boilie Challenge, der Baggersee in Gramosnica Hoce, mit 30ha Wasserfläche und einem hervorragenden Karpfen- und Amurbestand.

Die unterschiedlichen Wassertiefen, stellenweise bis zu 9 m tief, und zahlreichen Plateaus bieten die unterschiedlichsten Bedingungen und machen diesen internationalen Bewerb, der in diesem Jahr erstmalig über die Bühne ging, somit extrem spannend. Mit dem neuesten Byron Carp-Tackle perfekt ausgestattet, sowie mit ausreichend Boilies und Futtermischungen der Firma Byron im Gepäck, brachen wir auf. 5 Tage und 4 Nächte an einem uns bis dato unbekannten Gewässer und international renommierte Teams erwarteten uns.

Schon vor unserer Abreise hatten wir uns mit unserer Taktik beschäftigt und reisten bereits mit einer fein ausgeklügelten Strategie, die sich vor Ort dann auch als gut und richtig bestätigte, an. Unser Gefühl und unsere Einschätzung vor Ort hat uns nicht im Stich gelassen. In den ersten 48 Stunden der Challenge zeigte unsere Strategie durchaus Erfolg, und so konnten wir zwar keine kapitalen, dafür aber viele kleinere Karpfen zwischen 3 und 5kg landen. Das hieß für uns zu diesem Zeitpunkt den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Am dritten Tag kam kräftiger Rückenwind auf, der von unserer Seeseite wegblies und uns dadurch einen Strich durch die Rechnung machte. Leider bewahrheitete sich die alte Regel, dass die Fische mit dem Wind ziehen. So konnten wir nicht wie geplant Terrain zum ersten Platz gutmachen, sondern wurden von nachfolgenden Teams aus dem windbegünstigten roten Sektor ein- und sogar überholt.

Die letzten 48 Stunden waren extrem anstrengend. Um trotz der ungünstigen Vorzeichen Fische zur Abwaage zu bringen, passten wir unsere Taktik und Futterstrategie den geänderten Windverhältnissen an. Auch in der letzten Nacht machten wir kein Auge zu. Unser Einsatz machte sich bezahlt und wurde mit einigen guten Fischen belohnt. Schlussendlich konnten wir mit den letzten beiden Fischen vor dem Schlusssignal den dritten Gesamtrang belegen.

 

 

Byron Unlimited Team, 18. - 20. April 2011 Finzula Kroatien

 

Am 18. April ging es mit der ganzen Familie Richtung Kroatien zum See Finzula in Rakitje. Am See angekommen, wurden gleich die Zelte aufgestellt und mein Sohn Jakob machte sich daran das Edelstahl Rod Pod von Byron aufzubauen. Bei diesem Trip fischte ich zum ersten Mal mit der neuen Unlimited Carp 13 ft/3.5 lb von Byron. Schon nach den ersten Würfen war klar, dass mir diese Rute viel Freude machen wird.

In der ersten Nacht fing ich auch gleich einige schöne Karpfen und Amur bis 14 kg. Wie bereits erwähnt, war ich mit meiner Familie unterwegs und da es aufgrund der klaren Nächte und des Vollmondes bis auf 1° C abkühlte, beendeten wir unseren Trip vorzeitig.

Die Unlimited Carp hat mich durch ihre ausgezeichneten Wurf- & Drilleigenschaften überzeugt. Vielleicht fangen wir ja beim nächsten Mal einen richtig "Dicken"- auf die Byron Unlimited Carp werde ich mich auf jeden Fall verlassen können!

 

Byron Unlimited Team: das erste Mal am Wasser - Messe Fish In, April 2011

 

 

Vom 2. bis 3. April waren wir auf der "Fisch In 2011" am Wundschuhersee vertreten.

Wir präsentierten die neuen Produkte der Firma Rössler/Byron den interessierten Besuchern. Ich besetzte den Platz im Außengelände am so genannten "Hausensee" und Peter beriet die Besucher am Messestand.

Auf meinem Platz konnten die Besucher Ruten und Rollen vor Ort testen. Wir konnten auch einige schöne Karpfen und vor allem 5 kapitale Störe bis 35 kg fangen.

 

 

Byron Logo
Byron Logo
Byron Logo
Byron fishing above all else